Paddy's Funeral

Organisation, Kommunikation und Planung von Bandangelegenheiten


    Celtic Voodoo EP

    Austausch
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Do 18 Okt 2012, 16:58

    Das klingt ja traumhaft! Kannst du mir von Celtic Voodoo Lady (halt dann ohne Click im Refrain) und No regrets nochmal Playalongs ohne Schlagzeug in die Dropbox schieben? Grad bei No Regrets gibts ja noch Übungsbedarf^^
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gniedelklampfer am Sa 20 Okt 2012, 19:47

    Die nächsten Songs sind fertig:

    celtic vodoo: https://www.dropbox.com/s/qj0sxr31rwyihmz/Celtic%20Voodoo%20Ver%201%20ohne%20bass.wav
    Quit my job: https://www.dropbox.com/s/dyjwecjwflt1ib4/quit%20job%20ohne%20bass%20145.wav
    No Regrets: https://www.dropbox.com/s/9yyhx4n6ltovoew/Regrets%20Bass%20Pre.mp3
    Polka: https://www.dropbox.com/s/vtazzsrti7tovf5/Polka%20ohne%20bass%20143.wav
    Join the british Army: https://www.dropbox.com/s/vay60aaxrnnvket/british%20army%20ohne%20bass%20143.wav

    Die TXT Datei Diskussion ist für eben solche da, wenn man keinen Bock hat zusätzlich zur Dropbox noch ins Forum zu gehen...

    Sleaze mach ich Morgen noch fertig, zu Black Colour mach ich noch nen neues Playback, das können wir dann am Dienstag neu aufnehmen, was auch nicht schlimm ist da die Datei eh Kagge war, hatte da übersteuerungen etc...

    Wenn ichs schaff mach ich auch Versionen ohne Drums für Levent, sobald ich von Ulli Bass dazu hab, mach ich nen fertigen mix als Demo, vielleicht kann jemand schon mal dem Sebi die Links schicken, dann kann er sich schon mal nen Bild machen.
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Sa 20 Okt 2012, 22:56

    Nice! Bin grad bei ner Kollegin IT-Support leisten, hör morgen mal rein.
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am So 21 Okt 2012, 22:58

    So, hab mir dank der links auch mal die songs runter ziehen können.
    Bis auf no regrets hab ich noch nichts gehört, werd ich aber morgen tun.
    Bei no regrets hätt ich lautstärken technisch ein zwei sachen zu sagen, aber so im groben (also für die vorproduktion) völlig ok.
    Zum rest morgen mehr:-)
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Mo 22 Okt 2012, 05:52

    So, ich find die Songs allgemein völlig OK und bin besonders vom Gesang begeistert, der jetzt wo Jan nicht mehr erkältet ist, richtig knallt.

    Bei Celtic Voodoo Lady klingt einerseits der Effekt auf der Bassdrum sehr strange, da er im Refrain nicht drauf ist. Den würde ich dann, entgegen meiner ursprünglichen Einschätzung, durchgehend drauf haben wollen.
    Was die Geschwindigkeit am Anfang angeht: Das ist dermaßen out of time, das hätte ich (hätten wir) gemerkt. Bin sicher kein Dave Lombardo, aber sowas fällt mir dann doch auf. Ich vermute stark, dass da wieder so ein technisches Problem vorlag wie Rückkopplung des Clicks über das ungeerdete Overhead. Hatten wir ja schon ein paar mal. Sollen wir das Intro morgen nochmal machen? Denn wenn ihr das über die total untighte Schmutzspur aufnehmt und ich dann im Studio über das Playalong einspiele, wird das auf dem Album eben auch untight.
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gniedelklampfer am Di 23 Okt 2012, 21:16


    So, die nächsten Versionen sind da:
    Die Neue Celtic Voodoo-Lady (118bpm bis zum ersten Ref. ab dann ohne Klick)
    https://www.dropbox.com/s/j5vqe70kxgayt7c/Celtic%20Voodoo%20118%20frei%20ohne%20bass.wav

    Und Black is the Colour:
    https://www.dropbox.com/s/fg795mekqeuty60/Black%20Colour%20125%20ohne%20Bass.wav


    Sleaze werd ich spätestens Fr. fertig bekommen, wäre super, wenn der Herr Bergmann bis dahin auch möglichst
    viele Bassspuren liefern könnte, dann kann ich mit Grischa schon mal fertige mixe machen.

    Hat jemand die mailadressen von Tom und Sebi? dann einfach mal diese Links hinschicken bitte!
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Di 23 Okt 2012, 23:40

    Moin jungs, ich habe gerade mit sebi telefoniert.

    Erstmal schönen Gruß an alle und er wird zu den schlagzeug aufnahmen auf jeden fall im studio vorbei schauen, ob er es vorher noch zu einer probe schafft, steht noch in den Sternen, da er mit stomper die nächsten wochen auch immer mal wieder am proben ist, da sie mitte november in die staaten fliegen, und dafür muss er immer nach berlin.
    Das könnte für uns aber blöde sein, da er mir schonmal seine ersten eindrücke unserer neuen songs, im vergleich zu den alten, gesagt hat.

    Also zu aller erst meinte er, wir können songs schreiben und musik machen. Bei den neuen Sachen meint er aber, dass wir uns zu sehr in den Songs verlieren, also zu viel frickelei reinpacken. Das sei nachvollziehbar, weil man ja zeigen will was man kann aber "das ist egogetue und das braucht kein mensch". Seiner meinung nach soll gerade unsere musik laune machen und nach vorne gehen und das wird wohl bei unseren neueren songs durch die frickelei etwas zerstört. Es soll nicht heißen das die songs nullachtfünfzehn sein sollen und natürlich eine gewisse qualität haben sollen, aber manchmal ist weniger halt mehr.

    Das war so die aussage, er will damit nicht unsere musik schlecht machen und nicht sagen das er sie nicht mag, nur sind sie wohl teilweise einfach zu voll.

    Also das ganze hat er mir sehr freundlich und nett gesagt und mir klar gemacht das es sein eindruck ist als "musikfreak".

    Da ich schon was auf seine musikalische meinung gebe steh ich jetzt ein bisschen in einer persönlichen zwickmühle, da ich denke (und das ist ja auch der sinn wenn man sich leute zu einer produktion holt) das man solche meinungen berücksichtigen sollte.
    Ich denke wir sollten uns noch von ein bis zwei anderen leuten meinung einholen, z.b. Oli, tom etc., die ein bisschen was von solch einem genre verstehen und dann zusehen das wir mit sebi nochmsl proben, damit er das präziser bei den jeweiligen songs ausdrücken kann.
    Da er wieder relativ kurz angebunden war, haben wir ausgemacht morgen (mittwoch) nochmal zu telefonieren, da versuch ich mal einen termin mit ihm klar zu machen.

    Bis dahin lassen wir das mal sacken und denken drüber nach was wir jetzt für uns da raus ziehen würd ich sagen, sobald ich morgen mit ihn gesprochen habe, geb ich laut.

    Schönen abend
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Mi 24 Okt 2012, 19:29

    Heyho, hat er das jetzt an den Songs in der Dropbox fest gemacht? Oder wo? Wär natürlich geil, wenn wir noch ein Treffen mit ihm machen und er uns sagt, was er genau meint. Ich denke, man sollte das auf jeden Fall ernst nehmen und davon abgesehen, ist das auch die Kritik, die ich noch am ehesten erwartet hätte. Man denkt sich ja so immer schon „weniger ist mehr“, aber irgendwie muss mans dann doch immer nochmal von extern gesagt bekommen Smile

    Was zusätzliche Meinungen angeht- ich würde gerne für nächste Woche Dienstag nochmal Maik ranholen, damit er zu meinen Drumspuren nochmal seine Meinung abgibt. Und ich fürchte, der wird genau das gleiche sagen^^
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Mi 24 Okt 2012, 21:19

    weiß ich nicht genau, aber ich schätze durch das konzert, die alte platte und die aufnahmen vom paddys day und im besten fall auch noch das aus der dropbox, hab ich nicht so genau gefragt, mach ich aber noch, da er das anrufen von heute auf morgen verschoben hat:-/...

    ja externe Meinungen auf jeden fall, das einzige was ich jetzt ein bisschen schwierig finde ist, dass wir nächste Woche Drums recorden und wenn sich gerade raus stellt das für uns die songs zwar geil sind, aber nach außen hin was fehlt, ist es natürlich auch murcks ne platte mit genau diesen Songs zu recorden.

    Jetzt ist die Frage ob wir nächste Woche noch ein Treffen hinbekommen oder nicht eh erstmal hinfällig, weil Ulli ja nicht da ist und somit kann an den Songs auch nicht mehr wirklich gearbeitet werden... Ich warte jetzt nochmal das telefonat mit Sebi morgen ab, bevor ich in panik verfalle..... affraid
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mi 24 Okt 2012, 22:04

    Okay, No Regrets ist jetzt komplett abgemischt - Kommentare Bitte!
    https://www.dropbox.com/s/kdtlckgauyyc3ty/No%20Regrets%202.wav
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Do 25 Okt 2012, 08:54

    Bin im Büro, no Regrets hör ich mir heute Abend an (ich versuch dran zu denken).

    Achso, die Mailadressen von Sebi und Tom:
    sebi[at]stomper98.de
    out-o-space[at]freenet.de

    Tip: einfach mal in unser Postfach gucken, dann findet man die Mailadressen auch so schnell genug.
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gniedelklampfer am Do 25 Okt 2012, 09:49

    In unser Postfach schauen ist nur leider immer nervig, da Hitlergoogle und Mussoliniyoutube
    ja zusammenhängen und mich ein einloggen hier mich da wieder rauswirft und da ich ja keine
    Konten bei beiden habe muss ich dann jedes mal durch so nen nervigen "komm doch zu googlemail,
    verbinde Deine Konten, kleiner unwürdiger Youtubenutzer" Marathon mitmachen und dazu hab ich echt
    keinen Bock - deswegen lass ich mir die mails ja auch an meine Adresse schicken.
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gniedelklampfer am Do 25 Okt 2012, 16:27

    So, mal kurz eine Einschätzung unserer Mucke von meiner Seite aus.

    Alte Platte
    Die ersten Drei Songs:

    Whiskey - Bestes Schweinefutter, und dank I-V-IV-VI verbindung auch noch Kommerziell bis zur Dachkante
    und auch eher der Richtung Poppunk zuzuordnen - was man auch hier ein wenig demonstriert bekommt:
    https://www.youtube.com/watch?v=oOlDewpCfZQ

    Some say the Devil is dead - einfacher folker, etwas rockig/punkig gestaltet, ledier nicht ganz durchdacht,
    wobei da schon erste Schweinerockanleihen drin sind, meiner Meinung nach eher schwach und nicht allzu gut
    für Folkpunk geeignet.

    Jock Stewart - coole Folkballade, das Punkende ist eher lächerlich und überflüssig, musste aber sein, da wir ja ne FolkPUNK - Band sind und irgendwann muss ja Punk überall drin sein...

    Die nächsten Songs in Mark III Besetzung:

    Lady Shatterly - sehr einfacher Song, eingängige Melodie, Punkrefrain, ein wenig Schweinerock, geht nach vorne, bestes Mastfutter für Schweinemenschen...

    Blood Sweat and Beer - dank Blitzkrieg Bob Harmonie sehr eingängig, kommerziell, Schweinefutter, vermischt mit ner Prise Schweinerock (Gitarrenmelodie), ner Prise Folk und diesem komischen Breakdown, der in dem Song zwar cool kommt, ich würde die Richtung aber auch nicht großartig weiter verfolgen.

    Paddy's Funeral - Feinstes Folkpunk Schweinefutter, eigentlich genau das was man von der Musikrichtung erwartet, treibender Rhythmus, Folkmelodie, wobei wir da ja auch schon im Aufbau nen paar Experimente machen (Halftimepart mit anderer Harmonie)

    Fiddlers Green - meiner Meinung nach ne recht gelungene Folkballade, vielleicht ein wenig langatmig dank der Gitarrenparts am Intro und zwischen den Strophen, aber dafür nen eingängiger Refrain, auch sehr schönes Schweinefutter wie man beim letzten Konzert gesehen hat.

    Raise Your Glasses - kam bis jetzt bei den Kritikern ganz gut an, ist aber eher so nen B-Song der auf Platte ganz nett kommt.

    Liveaufnahmen: Die Liveaufnahmen sind auch wieder so nen ganz eigenes Ding, auf der einen Seite nicht ganz gradlinig auf der anderen Seite recht charmant und dank der Songauswahl (Whiskey in the Jar, Monto, Black and Tans) auch wieder geeignetes Mastmaterial.

    Zusammengefasst kann man sagen, dass wir auf der ersten Platte von 13 Songs, 5 ganz gute Folkpunktreffer gelandet haben und das ganze mit nen paar klassischen Folkcovern umrahmt haben, der Rest ist mehr oder weniger unter dem Label B-Ware abzustempeln.
    Experimente wie die Paddy's Jazz-nummer oder B-Ware wie Some say the Devil is dead oder raise your glasses sind nicht zwingend negativ, so lange es halt genügend Kracher auf ner Platte gibt, das scheint ja bei pour in ganz gut Funktioniert zu haben, wenn man den Kritikern glaubt.

    Kommen wir nun zu dem neuen Zeug:

    Sleaze - geht ab, könnte aber den ein oder anderen Folkpunkfan ein wenig überfordern, da viel Schweinerock, wenig Folk, dafür halt recht kurz..

    Celtic Voodoo Lady - Meiner Meinung nach ein geiler Song, ist aber auch ein wenig gewagt, da er halt auch wenig Folk hat und dafür ne Mischung aus Black Sabbath und Gluecifer darstellt, viel Gitarrengewichs, interessanter Groove, aber halt leider eher ein Experiment, für das man noch ein Publikum suchen muss und kein Erfolgsgarant a la Whiskey.

    Join the british Army - einfach, Stumpf, Schweinemastfutter, ich denke die Nummer würde auch bei Dropkick oder Fiddlers Green funktionieren.

    No Regrets - auch nen Recht einfacher, fast schon vorhersehbarer Folkpunksong der gemäßigteren Art, auch anhand der Reaktionen bei Konzerten genau das was Schweinemenschen gerne fressen.

    Black is the colour - etwas schwierig, auf der einen Seite Punk, auf der anderen klassische Folkballade, ist eher was für die Mädels... Ist aber auch dank wenig Harmonischer abwechslung nicht allzu kompliziert.

    Quit my Job - einfaches Rezept, Strophe, Bridge, Refrain, Strophe, Bridge, Refrain, Zwischenpart, Bridge, Refrain, zweieinhalb Minuten, Bämm! Man könnte allerhöchstens Kritisieren, dass er ein wenig Dicht ist, da die Parts alle nicht sehr lang sind und die Wechsel recht schnell passieren. andererseits ist es auch von Melodie und eingängigkeit ganz gutes Schweinefutter

    Polka - let's Dance... Einfacher Folk, punkig dargeboten, müsste eigentlich Funktionieren, oder?

    Wenn wirs schaffen alle Songs zu produzieren, dann hätten wir 5 mal Folkpunk wie man ihn erwartet, 3 bekannte Folksongs und zwei eigene, damit sollte eigentlich der Schweinemensch befriedet sein, dazu gibt es dann noch
    zwei Songs für Musikliebhaber, mit denen Wir nen Statement in Richtung Folked up Punk'n Roll raushauen.

    Vielleicht sollten wir überlegen, ob bei Wegfall von ein/zwei Songs eher Sleaze draufgeht, damit das Verhältniss von Erwartungshaltung zu Musikalischem Statement nicht ins Wanken gerät.

    Ich denke mal, dass an den Drumarrangements nicht so viel zu Rütteln Notwendig sein wird, vielleicht kann das ein oder andere Fill einfacher gestaltet werden, aber da sollte es nicht dran hapern...
    Ich gebe zu, dass ich mich beim arrangieren der Klampfen gerne auslasse und im Nachhinein dann wieder nen Teil streiche - ich werde zusehen, dass ich zu der Fertigen Version von No Regrets noch mal ne Reduzierte "Live-Version" mache, also ein Arrangement in dem nicht so viel mehr drin ist als das was wir live spielen - dann können wir die Sachen mal gegeneinander Probe hören und schauen was besser kommt.



    Zuletzt von Gniedelklampfer am Do 25 Okt 2012, 19:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Do 25 Okt 2012, 16:54

    So, also hab gerade mit sebi telefoniert und klar gemacht, das er dienstag nachmittag zur probe kommt.

    Ich bringe ihm morgen die vorproduktion bei der Arbeit vorbei, damit er sie sich am we schonmal anhören kann.
    Im besten fall ist er dienstag dann schon so drin, das er uns gleich sagen kann was er anzumerken hat, ohne uns nochmal beim Proben zu hören.
    Müssten dann dienstag halt nachmittags proben, passt das allen?
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Do 25 Okt 2012, 16:55

    Achso, uli, was ist mit deine bassspuren?
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gniedelklampfer am Do 25 Okt 2012, 19:37

    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Do 25 Okt 2012, 20:04

    Ja, ich denke dir Gitarrenarangements könnte man runterfahren. Ich hab mir heute auch schon überlegt, was ich noch einfacher machen/weglassen könnte. Als erstes unters Messer fällt da z.B. der Refrain-Beat von Sleaze, da lass ich die Toms weg- ist dann immernoch Brazil-Neothrash mäßig und sendet klarere Signale. Und dann gibts noch so ein paar Kleinigkeiten, in die ich noch reingucken werde.

    Und ich werde alles dafür tun, dass wir auf keinen Song verzichten müssen^^
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Mi 21 Nov 2012, 06:45

    Bei Thomann gibt es ein sehr ausführlichen Bericht zum Thema "Audiointerface" und da steht unter anderem dies zum Thema Latenzen:

    Doch nicht nur die Datenübertragung ist latenzbehaftet, auch die ADC- und DAC-Bausteine benötigen für die Wandlung eine gewisse Zeit, was thomann sich um ca. 1ms bis 1,5ms bewegt – wahrlich nicht viel, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Der Letzte im problematischen Bund der Latenzen ist die Audiosoftware bzw. der Prozessor des Computers: Der muss so schnell rechnen können, dass innerhalb der Pufferzeit des gesamten Systems der nächste Wert zur Wandlung bei der Soundkarte eintrifft bzw. beim Aufnehmen von der Karte abgeholt werden kann. Kommt es hier thomann zur Lücke, fehlt den Wandlern die Information, bzw. es wird das anstehende Sample der Aufnahme nicht gespeichert, was im Endeffekt in beiden Fällen zum gleichen Ergebnis führt: Es knackst

    Demnach ist also nicht die Computer interne Latenz das Problem, sondern die Latenz zwischen Interface und Computer. Folgende neue Möglichkeiten: USBKabel ist murks (aber eher unwahrscheinlich) oder die USBeingänge werden quasi "energiesparend" angesteuert, also nicht mit voller Leistung.

    ich bin gespannt wie es am we dann bei Tom klingt
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Do 22 Nov 2012, 10:19

    Der Vollständigkeithalber, hier der Plan für Samstag:

    1.Block: 10-13uhr, aufnahme der ersten vocals, ohne mich

    13-16uhr: pause, allgemeines rumpimmeln


    16-???: weitere vocals und akuste für mutti und no regrets. Evetnuell noch neue Pressefotos


    Stimmt das soweit?
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Do 22 Nov 2012, 17:53

    ## Samstag:
    # 10:00-13:00 Uhr Jan und ich im Proberaum, letzte Gitarrenaufnahmen machen, Daten aufzeichnen
    # ab 16:00 Uhr Aufnahmen bei Tom (bin vorher da um ihm die Daten zu geben)

    ## Sonntag:
    # Ab 11:00 Aufnahmen mit Open End; zwischendurch würde ich das mit den Bandfotos machen.

    Dann noch zu Sonntag: Für Abends (so ab 18:00 Uhr) habe ich ins Auge gefasst, mit ner Kollegin und ihrer Frau die soeben auf DVD rausgekommene Aufzeichnung des Rockpalastauftritts der Einstürzenden Neubauten von 1990 anzuschauen.
    Wenn sich abzeichnet, dass wir bis 18:00 Uhr nicht fertig werden, würde ich das ggf canceln, sonst seid ihr herzlich eingeladen Smile
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Do 29 Nov 2012, 08:11

    So, ich hab mir jetz auch mal das Video vom Chris angeschaut. Die Bildqualität ist leider etwas kagge, aber das passt schon, wirkt oldschool:-).
    Das einzige was echt mies ist, ist unser Inerview und zwar nicht durch die Fragen oder die Kamera, sondern durch unsere Antworten.
    70% ist echt blödes dahergelaber, was niemanden interessiert. Das ist maximal für die leute lustig, die uns gut kennen und selbst das bezweifel ich. Daran werden wir jetzt erstmal nichts ändern können und in dem Rahmen, in dem es veröffentlicht wird, ist es auch noch ok, aber in Zukunft sollten wir uns einen Plan für Interviews machen.
    Vielleicht die Fragen vorher geben lassen und zusammen kurz die Antworen absprechen und dann beim Interview unser Logoröh zurück halten (also nur zum Verständnis, ich meine mich damit auch:-) ).
    Ich denke dann wirkt das alles etwas professioneller und organisierter.

    Ansonsten find ichs echt ok und das sind ja auch alles sachen die wir erstmal lernen müssen:-).
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Do 29 Nov 2012, 12:11

    Hey Grischa,
    ich würde mir da garnicht so große Gedanken machen. Ich hab jetzt schon ein paar Interviews geben dürfen (wenn man im Buff spielt, wird man jedesmal interviewt) und festgestellt, dass ich zumindest noch größere Scheiße laber, wenn ich mich wirklich hart vorbereite und schon feste Antworten ausarbeite, weil ich sau cool und interessant rüberkommen will- was ja auch ein typischer Anfängerfehler sein dürfte, schließlich spielt man nicht in ner Rockband, um dann im Interview zu stehen wie so'n Castingshow-Versager oder ein desinteressierter Wellness-Mucker. Also ich zumindest nicht.

    Ich finde unser Interview gemessen an den Fragen ganz gut- wir haben ehrlich geantwortet, uns nicht groß verstellt um unbedingt wie Shane McGowan/Blixa Bargeld/Joey DeMajo rüberzukommen (oder hast du das, Grischa?) und sind trotzdem nicht komplett gelangweilt rüber gekommen. Gleichzeitig haben wir uns Zeit für die Antworten genommen und nicht blöd rumgestottert. Arne meinte übrigens auch, dass er's cool fand, dass wir sehr ehrlich rüber gekommen sind.
    Einzig die Fragen waren halt relativ Standard. Ein paar inhaltliche Fragen zu den Songs, oder zum EP-Titel ("Celtic Voodoo Lady- WTF?") hätte ich cool gefunden und hätte ich auch gerne beantwortet. Aber da ist Chris vielleicht auch einfach noch ein Stück weit "Hobbyist", d.h. es hat ihm etwas die Phantasie gefehlt, oder er hatte einfach noch nicht so den Bezug zur Platte, weil die eben noch nicht fertig ist und das deshalb für nen Außenstehenden alles noch sehr schwer greifbar ist.
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am Do 29 Nov 2012, 12:39

    Wie gerade schon amtelefon gesagt, geht es mir gar nicht darum fertig und durchgestylte antworten parat zu haben oder den coolen rocker zu mimen. Es geht mir viel mehr darum auf Fragen eine einheitliche Antwort zu geben, z.b. Wo kann man euch booken? Antwort: email, myspace, facebook.... Naja myspace ist eigentliche doof, facebook nervt auch blablabla.
    Gibt noch ein paar andere Beispiele.
    Ich denke einfach das das kein Schwein interessiert. Wir müssen uns einfach im klaren sein das wir einfach noch keine feste Fanbase haben die alles toll finden was wir erzählen(siehe facebook beiträge, wenn mal zwei bis drei Antworten kommen, dann meist von Freunden). Wir haben zwar eine Paddysday fanbase, die die Hütte relativ voll machen, aber auch nur wenn wir vorher genug Werbung machen (siehe den letzen Paddy's day im Vergleich zu den Anderen).

    Das soll kein schwarzgemale sein und klingt auvh krasser als ichs meine, ich will einfach nur das wir weiter kommen und ein bisschen aufgeräumter nach außenhin wirken, da wir uns mit sowas halt noch das Interesse ergaunern müssen:-).

    Klar gubt es sicherlich schlechtere Interviews, aber das ist ja Wurscht, es ging darum was an diesem Interview gut oder schlecht war, um ein bisschen zu reflektieren (wie nach Konzeren halt).
    Alles weitere kann man ja morgen einfach nochmal kurz bekaspern.
    avatar
    Semmel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 577
    Anmeldedatum : 13.07.12
    Alter : 31
    Ort : Kreissaal

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Semmel am So 09 Dez 2012, 18:13

    So, nochmal kurz zum mixen:

    Ich hatte ja schon gesagt das mir das nicht wirklich gut passt, aber da die erste januar woche beim entchen ja nicht funktioniert, werd ich versuchen das irgendwie einzurichten.
    Was mir aber eingefallen ist, ist das ich heut bzw morgen erstmal sebi frage ob ihm das passt.
    Ich möchte ihn nämlich auf jeden fall wenigstens beim mixen dabei haben, damit man frische ohren für das ganze hat, die nochmal das beste raus holen:-). Was bei rauskommt schreib ich dann.

    Für die Zukunft nochmal die bitte (mit jan hat ich ja schon gesprochen), das wir sowas zusammen planen und entscheiden und wenn ihr bei tom sitzt und klar ist das ich eine stunde später komme, vielleicht sagen, das man das klärt wenn ich da bin und nicht schon alles klar macht.

    Es ist jetzt wie es ist und ich seh zu wie das bei mir hinhaut.

    Bis dahin:-)
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  DerEnt am Mo 10 Dez 2012, 09:20

    Moin Leute,
    sorry, dass ich JETZT damit um die Ecke komme, aber ich bin am 4. wieder da, d.h. das Wochenende 5./6.1. ginge bei mir auch.
    Wär das bei euch besser/machbar?
    Ich dreh wieder ein bisschen hoch gerade affraid

    Gesponserte Inhalte

    Re: Celtic Voodoo EP

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Okt 2017, 05:59