Paddy's Funeral

Organisation, Kommunikation und Planung von Bandangelegenheiten


    Songs der Neuen Platte

    Austausch
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mo 11 Mai 2015, 17:00

    Bevor der "Neue Platte" Thread überquillt und Nichts mehr zu finden ist,
    hier ein Thread der nur für die musikalischen Ideen ist, hier können wir die angepeilten Geschwindigkeiten, Arrangements, Instrumentierung etc. Sammeln.
    Es darf gesponnen werden - alles kann nichts muss, d.h. Wenn jemand sich ein Symphonieorchester oder eine Panzerbattalion in einen Song wünscht, soll er das tun,
    vielleicht kann man das ein oder andere ja verwirklichen.
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mo 11 Mai 2015, 19:32

    Okay, will ich mal anfangen mit ein paar Ideen:

    Hot Asphalt:

    Intro: Gewohnt rockig, Zwei E-Gitarren, vollverzerrt gerne gedoppelt und gedreifacht
    damit es schön knallt.

    Strophe I: Zurückgenommen, sehr folkig, Madoline, Bass,
    hier könnt ich mir vorstellen in den Offbeats eine Geige die Terzen spielt und/oder
    ein Akkordeon. Man könnte auch eine Mandolinen oder Bouzoukimelodie in den Hintergrund packen
    Fiedelsepp könnte hierz.B. den Gast machen

    Refrain: Mandoline geht durch, vielleicht eine Geigenmelodie oder Akkordeonmelodie und die beiden E-Gitarren spielen abwechselnd ihre Akkorde (wie bei unseren Livekonzerten).
    Grischa muss auf jeden Fall den Gesamten Refrain mitsingen, vielleicht kann man auch noch 1-4 weitere Personen mitsingen lassen ggf. mit 2.Gesangstimme, ausprobieren ob es dann nicht zu weich wird.

    Strophe II: Wie Strophe I

    Refrain II: Wie Refrain I

    Übergang Punkpart: Wie Intro, auf die Fresse, evtl. kann in der Steigerung noch mal eines der Folkinstrumente einen letzten kurzen Gruß hinterlassen.

    Punkstrophe: einfach nur Fett, keine Folkinstrumente mehr, nur auf die Fresse,

    Punkrefrain: ebenso

    dann ausklingen lassen, Grischa's Klampfe spielt die Offbeats wir hatten uns auf 8 Takte geeinigt, dahinter aufkeimende Feedbacks, dann

    Strophe II: Grischa bleibt bei den Offbeats, Bass und Schlagzeug machen das selbe wie in den anderen Strophen, nur etwas druckvoller. Ich spiele wie in der Liveversion die Akkorde als Feedbacks mit, Folkinstrumente würde ich da raus lassen.

    Punkrest: Auch wieder voll auf die Schnauze, keine Folkinstrumente, der Refrain mit den Stopps kann evtl. wieder von nem Chor gegröhlt werden, alles nur erste Stimme, dann Schluß, Rumms, Levent wollte noch den Rock'n'Roll Standtomabgang machen, das war's!

    Generell kann ich mir hier Vorstellen die Vocals zu teilen, d.h. Ich singe von
    Strophe I den ersten Teil, Grischa den zweiten, bei Strophe II dann umgekehrt usw.
    Alles in Allem würde Ich hier Versuchen klassischen FolkRock mit Unserer Punkkante zu veredeln. Der Song ist ja sowieso schon so aufgebaut und wird sicher auch ohne Gastmusiker und Folkinstrumente funzen, Ich kann mir Vorstellen, dass es durchaus noch geiler wird, wenn die ersten Strophen und Refrains so ein wenig nach Pogues und co klingen, während der Punkteil dann wieder typisch nach uns klingt.

    Als Gastmusiker kann ich mir wie gesagt Fiedelsepp vorstellen (zur Not auch Lemmy, allerdings ist mir sein Stil dafür zu "rund" und "glatt") und einen Unbekannten Akkordeonspieler (vielleicht lernen wir ja darüber einen kennen).

    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mo 11 Mai 2015, 19:52

    The Mero:

    Intro: Das fänd ich in purem Folkgewand auch sehr geil,
    Levents Snarebeat, Four On The Floor, Akustikgitarre, Mandoline, vielleicht Bouzouki, Wechselbass.
    Allerings würde ich da auf andere Instrumente verzichten, Akuste und Mando machen da genügend Folk und bringen ordentlich Rhythmus rein.

    Ich würde auch nicht nur auf dem Am rumrutschen sondern
    Jeden 2.Takt auf die 4 ein G-Dur spielen,
    das Ganze dann 4x so spielen, beim 5. mal lassen wir das G weg und machen
    wir den Fullstop auf die 3.des 2. Taktes und dann spiel ich noch mit der Akuste den Lauf. Vielleicht auch mit Bouzouki oder Mandoline, sofern das klappt und Klingt

    Strophe I Nur Mandoline + Gesang, wie bei der Liveversion eben, vielleicht noch ne zweite Mandoline oder Bouzouki, die ein wenig Melodie dudelt.

    Fullstop,
    Strophe II Drums und Bass kommen dazu, Ich würde die Mandoline noch durch ne Akuste unterstützen, E-Gitarre vielleicht noch rauslassen und wenn's klingt die Mandoline/Bouzoukimelodie weiter spielen lassen.

    Refrain - Hier wieder voll aufs Gaspedal, Fette gedoppelte Klampfenspur, Grischa macht Backingvocals, Mandoline könnte evtl. durchspielen sofern das den Sound nicht zu weich macht. Man könnte hier auch mit dem Schellenkranz experimentieren.
    Der Lauf jetzt voll verzerrt.

    Strophe III - Wie Strophe II Ich würde dann aber noch die E-Gitarre dazupacken wie ich sie auch Live spiele, also zurückgenommen halbclean die Akkorde spielen.

    Refrain - wie oben
    Lauf verzerrt

    Strophe IV - Wie Strophe III
    Strophe V - Akuste weglassen, Melodie auch, die E-Gitarre wird ein bisschen drängender und lauter, drums auch, vielleicht schon mal den Schellenkranz dazu,
    dann die Stopps.

    Refrain - wie oben
    Lauf verzerrt, ton stehen lassen und auf Rückkopplung warten, ausfaden.

    Nach zwei Takten kommen Drums und Bass wieder rein spielen die Harmonie
    2x alleine, dann kommt Grischas Klampfe spielt 2x 8tel, 2 x 16tel, dann meine Klampfe auch 2x 16tel, die Letzte Strophe wird darüber gesungen, Stopps,
    Refrain auf die Fresse, Stopps und Ende auf den Letzten Stopp.

    Beim Letzten Teil könnte man natürlich auch versuchen das Ganze mit den 8tel und 16tel Dingern ne Runde länger zu machen und die Folkinstrumente noch mit einbauen, Ich glaube aber das wäre nicht soooo Geil jocolor


    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Di 12 Mai 2015, 10:24

    Tom Dooley

    Das ist einfach jocolor
    Die Liveversion ist exakt das was der Song braucht,
    1234 und Los, keine Extras, Nur 2 Gitarren, Bass und Drums,
    Der Refrain kann im Chor gegröhlt werden ansonsten
    Refrain, Strophe, Refrain, Strophe, Refrain, "Solo" Refrain, Refrain, Fertig.

    Wir können vielleicht noch nen kurzen "Reprise" aufnehmen, d.h. 2-3 Durchgänge Refrain wie bei der Liveversion, die könnten wir dann ans Ende der Platte oder hinter
    irgendeinen anderen Song klatschen, oder weglassen, wenn's doof ist.
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Di 12 Mai 2015, 10:37

    Dire Gelt

    Auch hier finde Ich die aktuelle Liveversion schon ziemlich Geil, daran würde Ich nicht viel Rütteln.
    Los geht's mit dem Refrain, da würde Ich auch keine Experimente machen, Grischa singt die Backings, Chor fänd ich da nicht so geil, man könnte allerhöchsten mal ausprobieren, ob das Ganze mit ner Akuste im Hintergrund geil klingt.

    Strophe I: wie auch live sehr zurückgenommen, aber schon mit E-Gitarre gespielt,
    als Bonbon könnte ich mir eine Geigenspur von Wojtek vorstellen.

    Refrain - wie Oben

    Strophe II: Wie Oben

    Refrain: Wie Oben

    Solo: Wenn wir Wojtek sowieso schon am Bogen haben, können wir ihn auch mal einen Versuch machen lassen, ansonsten halt das wohlbekannte Gitarrengegniedel.

    Strophe III: Drums hauen rein, Gitarre etwas verzerrter, Da könnte die Geige auch noch mal richtig ausflippen clown

    Bridge mit Palmmute und Letzter Refrain, da würde ich wieder den puren Punk herrschen lassen, rumms Dire Gelt muss man zahlen, fertig!
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mi 16 Dez 2015, 21:03

    So, der erste Teil ist schon mal getan.

    Ich war heute beim Mus - es hat sich mal wieder alles verschoben, hin und her, Steffi arbeiten, Ich Kind, Kind im Studio, anstrengend, täterätätäh!

    Aber trotzdem ein kurzer Bericht dazu.
    Im Grunde hätte der Mu wirklich keinen von Uns gebraucht, ich habe eigentlich nur mit Hagen spielend auf dem Sofa gesessen und ab und zu mal nen Kommentar abgegeben.

    Auf dem Weg ins Studio habe ich noch mal die "Celtic Voodoo" durchgehört und mit Monster Magnets "Powertrip" verglichen.
    War eher Zufall, da die Platte im Auto war, zwar kein Folkpunk, aber ein fetter Sound ist es allemale.
    Die Platte haben wir dann auch als Referenz genommen und Mu hat versucht den gesamtsound in eine ähnliche Richtung zu bringen.
    Insgesamt hat Mu sehr Detailverliebt vor sich hingeschraubt. Hier eine Frequenz weggenommen, da eine geboostet, hier fetter, da dünner usw.
    Ich war knapp 5 Stunden bei Ihm und er hat die ganze Zeit an Hot Asphalt rumgeschraubt.
    In erster Linie hat er versucht den Drums ordentlich Attack zu geben, damit die schnellen Punkparts ordentlich krachen.
    Am Rest hat er gar nicht so viel getan, allerdings hat er es ganz gut hinbekommen Bass und Gitarre so voneinander zu trennen, dass es keine sich gegenseitig zumulmende Frequenzen gibt. Insgesamt hat er sehr viel Wert auf Transparenz und Punkdruck gelegt jocolor

    Hört alles mal durch und sagt, was euch so auffällt.
    Ein paar Punkte sind direkt beim ersten Fremdhören im Auto aufgefallen:

    1. Die Hängetom ist etwas zu wuchtig - da wollte Mu am Ende mit lahmen Ohren noch was reindrehen, hat er auch gemacht, dreht er aber gleich wieder raus jocolor
    2. Die Linke Gitarre ist im Punkpart merklich lauter als die Rechte
    3. Die Leadgitarre im Intro ist ein Stück zu laut, bzw. zu präsent für meinen Geschmack. Ein bisschen weniger höhen, oder ein Tuck leiser würde sich mehr in den Gesamteindruck einfügen.

    Ansonsten ist es echt geil geworden würde ich mal behaupten! Den Gegentest mit Monster Magnet hält es auf jeden Fall schon fast stand.


    https://www.dropbox.com/s/ckucg6yqu8bc8nu/Hot%20Asphalt%20Mu%20Erster%20Versuch.wav?dl=0
    avatar
    Sebasstian

    Anzahl der Beiträge : 1379
    Anmeldedatum : 12.01.13

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Sebasstian am Fr 18 Dez 2015, 10:15

    Gniedelklampfer schrieb:
    1. Die Hängetom ist etwas zu wuchtig - da wollte Mu am Ende mit lahmen Ohren noch was reindrehen, hat er auch gemacht, dreht er aber gleich wieder raus  jocolor
    2. Die Linke Gitarre ist im Punkpart merklich lauter als die Rechte
    3. Die Leadgitarre im Intro ist ein Stück zu laut, bzw. zu präsent für meinen Geschmack. Ein bisschen weniger höhen, oder ein Tuck leiser würde sich mehr in den Gesamteindruck einfügen.


    Jöar, erstmal danke für den Einsatz!

    Hab dann auch mal reingehört... also:

    1. Ja, die Tom kommt recht laut daher.
    2. Konnte ich hier dank günstiger Rechnerboxen nicht genau beurteilen.
    3. Japp, fand ich auch, daß die etwas dezenter sein könnte.
    4. Insgesamt sehr fett. An sich zwar geil, aber wollten wir nicht auch 'ne ordentliche Schippe Punk-Dreck haben? Fehlte mir ein bißchen beim ersten Reinhören. Aber vielleicht muss ich auch noch ein zweites Mal durchlaufen lassen.
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am So 20 Dez 2015, 23:18

    Nachdem ich nun alle Weihnachtseinkäufe erledigt habe, schaff ich es hoffentlich morgen,
    in die Songs rein zu hören Razz
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Mo 21 Dez 2015, 11:25

    So, erstes durchhören über Kopfhörer:

    1. Ich freu mich immer über laute Toms, da bin ich wohl befangen jocolor Allerdings
    wirken die anderen Toms dann natürlich leiser und ich hab im Intro das Gefühl, dass
    sich die eigentlich *zwei* Tomschläge dadurch wie nur einer anhören, wodurch natürlich
    was verloren geht.
    2. Jau, wenn man's weiß, hört man's.
    3. Ich find's schon OK, wenn die Hookline im Intro schön im Vordergrund ist.

    Ansonste:
    * GEILER Effekt auf der Stimme (Zerre und n bisschen Hall meine ich rauszuhören).
    Sehr schön dreckig, platzen einem die Eier.
    * Der Snarewirbel im Übergang zum Punkpart könnte vllt lauter, den hör ich jetzt kaum.
    * Ansonsten gefällt mir der Snaresound sehr -- bisschen wie bei Sperm8 halt.
    * Vllt könnten die Becken *ein bisschen* mehr Sustain vertragen?
    * Wird 'n Hit!



    Zuletzt von DerEnt am Mo 21 Dez 2015, 11:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Mo 21 Dez 2015, 11:28

    Noch was anderes: am 16.1. sind wir mit Übergang in Oberhausen.
    Da wird wohl auch unser obskurer Manager da sein. Wenn die Mixe
    von den ersten Songs fertig sind, kann ich die ihm ja vllt. gleich
    ma in die Hand drücken.
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mo 04 Jan 2016, 22:05

    So, die Mixe sind fertig! Es gibt zwar noch ein paar Kleinigkeiten die man vielleicht noch für die entgültige Platte ändern kann (Hot Asphalt - für mich Perfekt / Dire Gelt - Bassdrum im Punkpart ein tuck zu klickig,bzw. zu laut / Miners Canary - Gesang doch ein Stückchen zu leise, Mandoline könnte ein kleines Stückchen leiser)

    Wir haben zwei mal knapp 5 Stunden daran gearbeitet + die Zeit die Mu schon vorher dran gebastelt hat.
    Er kriegt 150€ dafür, ich finde das ist mehr als fair - Levent wie sieht es denn mit den Abrechnungen aus?
    Ich würde je nach dem was von mir noch gezahlt werden soll damit ausgleichen, ansonsten bring mir das Geld mal mit - wir sollten sowieso mal das Proben ab nächster Woche planen, dazu dann an anderer Stelle mehr Wink

    Wir können nun alle eine CD damit brutzeln und Werbung machen, wenn ich etwas zeit finde werde ich mal die Subkultura anfunken.

    Ach ja - hier reinhören:
    https://www.dropbox.com/sh/c0x6bngpeh55cix/AAC6TOIbrJ9tafkjwn-9NHega?dl=0
    avatar
    Sebasstian

    Anzahl der Beiträge : 1379
    Anmeldedatum : 12.01.13

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Sebasstian am Di 05 Jan 2016, 10:23

    Jo, super. Grad mal über die mäßigen Boxen an der Arbeit reingehört.

    Zusätzlich zu den von Jan bereits angesprochenen Punkten, denen ich auf jeden Fall zustimme, noch zwei zusätzliche von mir:

    a) in Hot Asphalt finde ich die Snare 'nen Tick zu dominant
    b) in Miners Canary finde ich, könnte die Mandoline im Refrain bzw. Instrumentalteil 'nen ganz kleinen Tick lauter (während sie in der Strophe tatsächlich etwas leiser könnte).

    Müsste ich mir aber auch zu Hause nochmal über die Anlage anhören.

    Ansonsten: Geile Sache! Allerdings ist es doch wieder ziemlich wuchtig produziert, finde ich, oder? So den ganz rohen Punk-Charme, den wir glaub ich mal angepeilt hatte, hat es jetzt doch nicht so ganz, oder? (Finde ich jetzt aber auch nicht unbedingt schlimm; ist mehr so eine Feststellung. Und evtl. auch ein bißchen der Instrumentierung geschuldet?)

    clown
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Di 05 Jan 2016, 11:24

    Ist halt in dem Falle etwas Drumlastiger produziert, was bewusst so ist, da bei der Gitarrenlastigen letzten Produktion ja viel rhythmisches unter den Tisch gefallen ist. Auf einer guten Anlage klingt es auch noch sehr punkig, aber halt eher modern und nicht old school, allerdings finde ich das ganz gut, da wir uns ja mit dem Kram auch mal wo bewerben wollen.

    Am besten sammeln wir mal die Punkte - da der Mu derzeit sowieso nur Digital produziert sind die Ergebnisse immer wieder korrigierbar.
    Am besten kopieren wir die Liste und erweitern sie um alle Punkte die uns einfallen, dann kann ich mir das zum abmischen der nächsten Songs mitnehmen und ggf. noch korrigieren (lasst vor allem auch andere mal reinhören, manchmal kommen dann noch ganz andere Sachen zu Tage).

    1. Hot Asphalt: Snare 'nen Tick zu dominant (Weske)
    2. Dire Gelt: Bassdrum im Punkpart ein tuck zu klickig,bzw. zu laut (Jan)
    3. Miner's Canary: Gesang doch ein Stückchen zu leise, Mandoline könnte ein kleines Stückchen leiser (Jan)
    Mandoline im Refrain bzw. Instrumentalteil 'nen ganz kleinen Tick lauter (während sie in der Strophe tatsächlich etwas leiser könnte) (Weske)
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Di 05 Jan 2016, 16:17

    Okay, Zwecks Geld mach Dir keine Sorgen - da wir uns seit dem Letzten Konzert nicht mehr großartig gesehen haben, ist mir gerade noch ein Umschlag mit Bandkohle (Buskaution etc.) in die Hand gefallen, ich bezahle Mu dann einfach davon und mache dann nen Thread für die Kosten der Platte auf, damit wir nen Überblick bekommen.
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Do 07 Jan 2016, 14:26

    Ich höre die Songs gleich nochmal in Ruhe bei nem Kaffee,
    dann geb ich auch meinen Senf ab!

    Die Produktion finde ich bisher irre geil (wie soll ich's auch anders
    finden, bei dem präsenten Schlagzeugt? jocolor)! Ich habe auch nicht
    das Gefühl, dass es überproduziert klingt oder der Punk verloren geht.

    Wegen der Kohle: ich habe auch sofort an die Buskaution gedacht. Nimm
    die mal. Ich habe jetzt noch Urlaub und verrechne den ganzen Spaß dann mal.

    (Edit: die sind doch jetzt
    eh schon bei Soundcloud veröffentlicht? Wird jetzt noch ne Meinung
    Gebraucht? Ich bin verwirrt).
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Do 07 Jan 2016, 15:54

    Meinung wird immer gebraucht, ich hab das nur schon mal hochgeladen weil ich eh schon dabei war.
    Bis auf knapp 25 Soundcloud Nerds hat das eh noch keiner gehört und über unsere Kanäle ist da noch nichts öffentlich.

    Ich würde an der Demo jetzt sowieso nichts mehr ändern - es sei denn irgendjemand von uns ist komplett unglücklich damit.
    Die Songs können aber vor der Platte noch nen Feinschliff bekommen, also wenn Dir irgendwas daran auffält immer raus damit,
    wir werden das dann spätestens wenn wir das Master für die Platte machen noch mal berichtigen (oder wir haben uns bis dahin dran gewöhnt...).
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Sa 09 Jan 2016, 14:20

    So, hab jetzt nochmal in Ruhe durchgehört und bin relativ begeistert
    von der Quali -- war schon richtig, Mu da mal drauf loszulassen.

    Nur drei Kritikpunkte:
    * In der letzten Strophe von "Hot Asphalt" war doch ursprünglich
    mal ne zusätzliche Mandolinen-Hookline drin? Die vermisse ich schmerzlich,
    die hat einem nochmal nen richtigen Stromschlag verpasst! Oder bilde ich mir
    gerade was ein?

    * Die Tribal-Toms im Kanarienvogel-Intro könnten vllt. mehr rauskommen. Kann
    aber sein, dass ich se einfach zu Kartoffelig gespielt habe.

    * Beim Vogel wirkt der Gesang irgendwie weniger präsent als bei den anderen Songs?
    Außerdem klingt die fette Bassdrum, wahrscheinlich da sie mehr Raum hat, in der
    Strophe und Bridge schon fast getriggert. Könnte aber auch an Toms Sample liegen,
    das er da immer drauflegt. Das werde ich ihm das nächste Mal auf's Divenhafteste
    austreiben, dass der das macht!
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Di 12 Jan 2016, 11:11

    Die Mando bei Hot Asphalt ist noch da, nur nicht so laut, die war eh etwas eirig... aber man kann ja noch mal versuchen ihr zwei drei Dezibel zu geben, man muss halt nur aufpassen, dass der Part dann nicht zu chaotisch wird.

    Die Toms sind schon recht fett da, ich denke mehr geht da nicht, ansonsten würde das Lauter als der Punpart danach, was etwas komisch klänge.
    Man könnte die vielleicht versuchen über die unteren Mitten (wumms!) und die Höhen (Anschlag) an der Stelle etwas wuchtiger und hörbarer zu machen, mal schauen was Mu sagt.

    Der Gesang ist beim Vogel etwas untergegangen - ist wohl der Ohrermüdung geschuldet, wird aber auf jeden Fall in der Endversion berichtigt.
    Die Bassdrum ist sowieso getriggert, oder meinst du etwa irgendwer benutzt noch das Originalsignal jocolor
    Das ist auch nicht Toms sonder Mus sample - bei Dire Gelt haben wir in den Strophen und den Jazzparts sogar wirklich das Originalsignal genutzt, beim Vogel hatten wir es bewusst "Modern" belassen um den Drive nicht zu sehr rauszunehmen - würde ich auch weiterhin so machen, vielleicht macht man sie an der Stelle nen Tuck leiser damit sie nicht so extrem rauskommt.

    Ich hab mir den Kram Gestern noch mal mit etwas Distanz angehört und muss sagen - Echt Fett!!! Ich glaube das wird geil!

    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Mi 13 Jan 2016, 00:44

    Haha, Matze hat mich beim Übergang-Recorden die Parts so oft einspielen
    lassen, bis die Bassdrum selbst bei den Doublebass und Blastparts gleichmäßig
    laut war und Punch hatte -- ich bin am dritten Tag mit schlechter Laune in den Regieraum
    und meinte sinngemäß "ALTER KACKE, ICH KANN DAS NICHT LAUTER SPIELEN IN DER GESCHWINDIGKEIT,
    WIE SOLL DENN DAS GEHEN?" und Matze so ganz trocken: "falsche Musikrichtung ausgesucht!".
    Und ich so "Was is 'n mit Kompression und der ganzen Kacke, die moderne Bands benutzen"
    und er: "Ne leise gespielte Snare klingt halt immer noch wie ne leise gespielte Snare,
    auch wenn man sie hochkomprimiert -- also kacke".
    Wenn ich die Ergebnisse so höre muss ich sagen: in Zukunft möchte ich mich immer so Quälen! Ist total geil, wenn
    du nachher tatsächlich "deinen" Bassdrum- und Snaresound auf der Platte hast.
    Das mal so aus dem Nähkästchen.

    Der Rest passt denk' ich wie wir ihn besprochen haben.
    avatar
    Sebasstian

    Anzahl der Beiträge : 1379
    Anmeldedatum : 12.01.13

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Sebasstian am Do 04 Feb 2016, 13:11

    Gniedelklampfer schrieb:Am besten sammeln wir mal die Punkte - da der Mu derzeit sowieso nur Digital produziert sind die Ergebnisse immer wieder korrigierbar.
    Am besten kopieren wir die Liste und erweitern sie um alle Punkte die uns einfallen, dann kann ich mir das zum abmischen der nächsten Songs mitnehmen und ggf. noch korrigieren (lasst vor allem auch andere mal reinhören, manchmal kommen dann noch ganz andere Sachen zu Tage).

    1. Hot Asphalt: Snare 'nen Tick zu dominant (Weske)
    2. Dire Gelt: Bassdrum im Punkpart ein tuck zu klickig,bzw. zu laut  (Jan)
    3. Miner's Canary: Gesang doch ein Stückchen zu leise, Mandoline könnte ein kleines Stückchen leiser (Jan)
    Mandoline im Refrain bzw. Instrumentalteil 'nen ganz kleinen Tick lauter (während sie in der Strophe tatsächlich etwas leiser könnte) (Weske)

    Dazu noch eine Meinung von meinem Kumpel Oli, Vorgänger von Benni an den Drums von Selling Illusions:

    Oli schrieb:Die Mucke gefällt mir sehr gut und ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde: Das Schlagzeug ist in den schnellen und lauten Abgehparts zu laut (bei allen Liedern); gerade Snare und vor allem die Hihat. Das Scheppern stellt die anderen Instrumente und Riffs in den Hintergrund. Die ruhigen Stellen gefallen mir am besten, weil dort alles schön homogen klingt.
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Do 04 Feb 2016, 18:18

    BLASTPHEMIE!!! jocolor
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mo 08 Feb 2016, 08:41

    Und wie machen wir hier weiter? Ich würde ja gerne zuerst den Bass haben bevor ich Gastmusiker und Gitarren aufnehme.
    Wollen wir uns dafür mal nach dem Paddy's Day Termine suchen?
    avatar
    Sebasstian

    Anzahl der Beiträge : 1379
    Anmeldedatum : 12.01.13

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Sebasstian am Mo 08 Feb 2016, 12:41

    jo, sowas hatte ich mir auch schon gedacht. wenn ich mal wieder zu hause bin (und dann auch nicht einfach sofort ins bett falle...), dann schau ich mal in den kalender... clown vielleicht schaff ich das ja sogar schon heute oder morgen abend... jocolor
    avatar
    Gniedelklampfer

    Anzahl der Beiträge : 1511
    Anmeldedatum : 16.07.12
    Alter : 34
    Ort : Aufm Berg

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gniedelklampfer am Mi 06 Apr 2016, 09:52

    Lady Shatterly ist somit auch fertig. Man könnte evtl. noch ne Geige in die Melodey packen, aber das hat ja noch zeit.
    Hier schon mal eine grob von mir abgemischte Version:
    https://www.dropbox.com/sh/c0x6bngpeh55cix/AAC6TOIbrJ9tafkjwn-9NHega?dl=0
    avatar
    DerEnt

    Anzahl der Beiträge : 1697
    Anmeldedatum : 15.07.12

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  DerEnt am Mi 06 Apr 2016, 09:56

    Yay! Wenn ich jetzt das fick scheiß Kabel von meinem MP3-Player wieder finden würde...
    Reinhörung muss wohl erstmal bis Zuhause warten.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Songs der Neuen Platte

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Okt 2017, 05:58